Klangschalenmassage

Klangschalenmassage
Was ist das?

Die Klangmassage ist eine sehr wirksame, sanfte, seit Jahrhunderten bewährte Entspannungsmethode. Bei einer Klangmassage werden eine oder mehrere Klangschalen auf den bekleideten Körper aufgesetzt und angeschlagen, oder direkt über den Körper gehalten und angeschlagen. Dabei entstehen Klänge und Vibrationen, die vom Körper aufgenommen werden. Der Ton überträgt sich auf die Zellen des Körpers, versetzt sie in Schwingung und Bewegung und holt sie damit aus einem energiearmen, erstarrten oder blockierten Zustand. Körper, Geist und Seele kommen wieder in Fluss, ein Entspannen und Loslassen des Alltagsstress wird wieder möglich. Die Klänge lassen uns schnell in eine tiefe Entspannung gleiten in der sich Regeneration, die Lösung von Blockaden und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte wie von selbst einstellen.

Erleben Sie eine neue Dimension von Entspannung
und Regeneration.

Wie wirkt die Klangmassage?

Wenn wir einen Stein in einen Teich fallen lassen, entstehen konzentrische Kreise bzw. Wellen, die sich über den gesamten Teich ausbreiten. Jedes Molekül des Wassers wird in Bewegung versetzt. Ähnliches geschieht bei der Klangmassage.

Der menschliche Körper besteht zu 70-80% aus Wasser. Wird eine Klangschale auf unseren Körper gesetzt und angeschlagen, breiten sich Klänge und Vibrationen nach und nach wohltuend über den ganzen Körper aus. Jede einzelne Zelle unseres Körpers kommt in Schwingung und kann zu ihrer ursprünglichen Ordnung und Energie zurückfinden. Vorhandene Blockaden werden gelöst und ermöglichen, dass wir wieder in Einklang mit unserem Körper, unserem Geist und unserer Seele kommen. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert, wir fühlen uns wieder wohl, enrgiereicher und wir gewinnen wieder neuen Lebensmut.

Klangmassage bietet Hilfe u.a. in folgenden Bereichen:

  • Nacken- und Schulterverspannungen
  • Gelenkbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Stressbewältigung
  • Psychosomatischen Beschwerden
  • Nervosität
  • Schlafstörungen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Normalisierung des Blutdrucks
  • Hyperaktivität bei Kindern
  • uvm.