Shiatsu

Shiatsu

Was ist Shiatsu?
Shi–atsu (übersetzt „Fingerdruck“) ist eine japanische Behandlungsmethode die in der chinesischen Heilkunde wurzelt. Hinter Shiatsu steht der fernöstliche Grundgedanke, dass Energien (Lebenskraft) durch den Körper strömen und ihr gleichmäßiger Fluss in den Energiebahnen (Meridianen) die Vorraussetzung für seelisches, geistiges und körperliches Wohlbefinden bilden.

Was bedeutet Shiatsu?
Japanische Akupressur bedeutet Körperbewusstsein durch Berührung und Arbeit mit den Händen, die vor allem den Verläufen der Meridiane folgen. Diese erstrecken sich entlang des Körpers und beherbergen Akupunkturpunkte. Gemeinsam bilden sie ein zusammenhängendes Netz in dem jede Stelle eine spezifische Eigenschaft aufweist, die den Organismus darin unterstützt, vital zu bleiben.

Wozu Shiatsu?
In unserer Gesellschaft wird der Leistungsdruck immer größer, die Zeit kürzer und unsere Fähigkeit zu entspannen geringer. Wir werden trainiert in kurzer Zeitspanne bei hoher Verantwortung viel zu leisten. Außenorientierung bedeutet Erwartungs- und Leistungsdruck während die Orientierung nach Innen zu kurz kommt. Shiatsu ist Ausgleich und bedeutet Anregung und Entspannung zugleich. Auf einer Basis von Offenheit und Vertrauen.