Tiefenwärme – Skanlab Bodywave

Tiefenwärme – Skanlab BodywaveHape Meier, international im Fußball und in der Leichtathletik anerkannter Sportphysiotherapeut, Nürnberg:

„Die Mischung macht‘s. Tiefenwärme und lokale Stabilisation ist eine unschlagbare Kombination in Physiotherapie und Training.“



Therapieerfolg mit Tiefenwärme

Die Tiefenwärme (Skanlab) wird bei akuten, subakuten und chronischen Verletzungen im muskulären und skelettalen Bereich angewandt. Der Therapieerfolg (Schmerzlinderung) stellt sich bereits nach der ersten Behandlung von nur 6 Minuten ein.

Die Tiefenwärme erzeugt eine optimale, lokale und tiefe Wärme, die sofort die lokale Zirkulation steigert, den Schmerz lindert, die Elastizität des Gewebes verstärkt und damit die Beweglichkeit verbessert.

Anwendungs- und Einsatzgebiete:

  • Muskelschmerzen und Verspannungen
  • Überlastungssyndrome von Sehnen und Sehnenansätzen
  • Schleimbeutelentzündungen
  • Periostitis (Knochenhautentzündungen)
  • Distorsionen (Stauchungen, Prellungen)
  • Narbenbehandlung
  • Muskelfaserrisse
  • Milderung der Symptome arthrotisch veränderter Gelenke

Wirkung der Hochfrequenz (Langwellentherapie):

  • Steigerung der Durchblutung durch Vasodilatation
  • Steigerung des Kapillardruckes
  • Steigerung der Durchlässigkeit der Zellmembrane
  • Steigerung des Zellstoffwechsels
  • Erhöhte Konzentration von weißen Blutkörperchen und Antikörpern
  • Steigerung der Resorption von Toxinen, egulfed Bakterien und Ablagerungen im Behandlungsbereich
  • Muskelentspannung und Reduzierung von Muskelkrämpfen
  • Abnahme von Spannungen im kollagenen Gewebe
  • Zunahme des Bewegungsumfanges im kollagenen Gewebe, wie Sehnen und Gelenkskapsel
  • Schmerzverminderung durch Erhöhung der Nervenleitgeschwindigkeit
  • Temperaturerhöhung – der Patient spürt die Wirkung tief im Gewebe