Klassische-Massage

Klassische - Massage
Die klassische Massage ( = Schwedische Massage)

Bei dieser Art der Massage werden Streichungen, Reibungen, Haut- Verschiebungen, Knetungen, Zirkelungen, Klopfungen, Schüttelungen und Vibrationen angewandt. Gezielt behandelt werden die Myogelosen (Verspannungen in der Muskulatur), die Triggerpunkte (Schmerzpunkte) und Faszienverklebungen. Je nach Indikation und Grifftechnik werden durchblutungsfördernde, detonisierende und schmerzlindernde Wirkungen erzielt.

Neben der lokalen Wirkung ist die entspannende und reflektorische Wirkungsweise einer Massage auf das gesamte vegetative Nervensystem von großer Bedeutung. Eine wohltuende Massage fördert die Bildung von Endorphin und Serotonin, den körpereigenen “Glückshormonen” und hilft Stresshormone wie z.B. Cortisol abzubauen. Körper und Geist können leichter regenerieren, auftanken und entspannen. Die harmonisierende Wirkung zeigt sich in Wohlbefinden und Ausgeglichenheit und neuer Energie.